Neues vom Beberbach

Von Heidrun & Hans-Jürgen Sauer

Anfang Mai 2018 untersuchte Timo Fritsch, 1. Gewässerwart des ASV, mit dem E-Gerät den Beberbach im Norden von Braunschweig. Assistiert wurde er von Heidrun Sauer, die die Fangprotokolle führte.

E-Befischung am Beberbach

Der Beberbach fließt bei Wenden in die Schunter. Seit 1997 bis heute beteiligt sich der ASV an den Renaturierungsarbeiten an diesem Gewässer. Hervorzuheben dabei ist die gute Zusammenarbeit mit den Landwirten aus Waggum, Bienrode und Bevenrode, sowie der Unteren Wasser- und Naturschutzbehörde der Stadt Braunschweig und dem Unterhaltungsverband Schunter. Bachforelle

Die aktuelle E-Untersuchung durch den ASV hat gezeigt, dass die Renaturierungsarbeiten am und im Beberbach als erfolgreich gewertet werden können. Sonnenbarsch

An der Fischart Bachschmerle lässt sich das gut nachweisen. In der Vergangenheit wurden bei mehreren E-Befischungen in einem begradigten Abschnitt von 160 m Länge nicht mehr als 6 Bachschmerlen gefangen. Dieses Mal konnte Timo Fritsch in dem gleichen, inzwischen renaturierten Abschnitt 83 Bachschmerlen fangen. Auch der Fang von 10 Junghechten (Länge bis 22 cm) zeigt an, dass der renaturierte Beberbach als natürliches Laichgewässer wieder zur Verfügung steht.

Nach dem Niedersächsischen Naturschutzgesetz § 28a gilt der Beberbach als besonders geschützter Bachlauf. Es versteht sich von selbst, dass in ihm nicht geangelt werden darf!

 

Copyright © 2018 ASV Braunschweig von 1922. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.